24 STUNDEN 365 TAGE

Ein Team an ehrenamtlichen Bergrettern ist rund um die Uhr zur Stelle, wo andere an Ihre Grenze kommen.

Die Bergrettung Vorderes Stubai

02.08.20

🚨 Sucheinsatz Telfes - Innsbruck 🚨

Suche nach vermisster Frau abgeschlossen.

Am Donnerstag Abend wurden wir zu einem Sucheinsatz gerufen. Eine einheimische Frau wollte von Innsbruck nach Telfes im Stubaital wandern. Als sie jedoch nicht zu Hause ankam und kein Handykontakt mehr möglich war, wurde die vermisste Person zwischen Innsbruck und Telfes als abgängig gemeldet. Nach einer groß angelegten und sehr intensiven Suche die ca 24 Stunden andauerte wurde am Freitag Nachmittag die Suche beendet.

Mit uns im Einsatz waren die Bergrettung Innsbruck, Polizei, sowie zwei Feuerwehren, die Wasserrettung, Suchhundestaffeln der Bergrettung und Polizei. Danke für die gute Zusammenarbeit bei einem so intensiven Einsatz!
... See MoreSee Less

🚨 Sucheinsatz Telfes - Innsbruck 🚨 

Suche nach vermisster Frau abgeschlossen. 

Am Donnerstag Abend wurden wir zu einem Sucheinsatz gerufen. Eine einheimische Frau wollte von Innsbruck nach Telfes im Stubaital wandern. Als sie jedoch nicht zu Hause ankam und kein Handykontakt mehr möglich war, wurde die vermisste Person zwischen Innsbruck und Telfes als abgängig gemeldet. Nach einer groß angelegten und sehr intensiven Suche die ca 24 Stunden andauerte wurde am Freitag Nachmittag die Suche beendet.  

Mit uns im Einsatz waren die Bergrettung Innsbruck, Polizei, sowie zwei Feuerwehren, die Wasserrettung, Suchhundestaffeln der Bergrettung und Polizei. Danke für die gute Zusammenarbeit bei einem so intensiven Einsatz!

29.07.20

🚨 Einsatz: Absturz Fluggerät 🚁

Nach einer schwierigen und langwierigen Suche konnten wir in Zusammenarbeit mit der Crew des ÖAMTC Christopherus 1, der Flugpolizei sowie einem Alpin Polizisten eine Paragleiterpilotin, die vom Startplatz am Elfer aus in Richtung Serles abstürzte bergen. Ungenaue Angaben zum Unfallort durch Augenzeugen, das dicht bewaltete und schwer einsehbare Gebiet, sowie eine erschwerte Kommunikation mit der Verletzten selbst, machten die Suche extrem schwierig. Nach der genauen Lokalisation konnten ein Notarzt und ein Bergretter mit einem Flugretter am Tau zur Unfallstelle geflogen werden. Die verletzte Frau wurde Erstversorgt und schnellstmöglich in das Krankenhaus Innsbruck geflogen. Ein Bergretter welcher nach der Versorgung der Verletzten am Berg zurück blieb um den Gleitschirm zu entfernen wurde später von der Flugpolizei am Tau wieder ins Tal zurückgebracht.
Wir wünschen der Gleitschirmpilotin eine hoffentlich rasche Genesung und bedanken uns bei allen beteiligten Einsatzorganisationen für die hervorragende Zusammenarbeit!

⚠ Tipp:
Die App "🆘 EU ALP" stellt im Notfall nicht nur in sekundenschnelle einen Kontakt zur Landesleitstelle her, sondern übermittelt zeitgleich auch punktgenaue Daten zum Aufenthaltsort des Verunfallten. Die jeweilige Einsatzmannschaft kann so direkt ohne vorheriges Suchen den Verletzten Versorgen und Bergen. So kann im Ernstfall viel Zeit gespart werden.
... See MoreSee Less

🚨 Einsatz: Absturz Fluggerät 🚁 

Nach einer schwierigen und langwierigen Suche konnten wir in Zusammenarbeit mit der Crew des ÖAMTC Christopherus 1, der Flugpolizei sowie einem Alpin Polizisten eine Paragleiterpilotin, die vom Startplatz am Elfer aus in Richtung Serles abstürzte bergen. Ungenaue Angaben zum Unfallort durch Augenzeugen, das dicht bewaltete und schwer einsehbare Gebiet, sowie eine erschwerte Kommunikation mit der Verletzten selbst, machten die Suche extrem schwierig. Nach der genauen Lokalisation konnten ein Notarzt und ein Bergretter mit einem Flugretter am Tau zur Unfallstelle geflogen werden. Die verletzte Frau wurde Erstversorgt und schnellstmöglich in das Krankenhaus Innsbruck geflogen. Ein Bergretter welcher nach der Versorgung der Verletzten am Berg zurück blieb um den Gleitschirm zu entfernen wurde später von der Flugpolizei am Tau wieder ins Tal zurückgebracht. 
Wir wünschen der Gleitschirmpilotin eine hoffentlich rasche Genesung und bedanken uns bei allen beteiligten Einsatzorganisationen für die hervorragende Zusammenarbeit!

⚠ Tipp: 
Die App 🆘 EU ALP stellt im Notfall nicht nur in sekundenschnelle einen Kontakt zur Landesleitstelle her, sondern übermittelt zeitgleich auch punktgenaue Daten zum Aufenthaltsort des Verunfallten. Die jeweilige Einsatzmannschaft kann so direkt ohne vorheriges Suchen den Verletzten Versorgen und Bergen. So kann im Ernstfall viel Zeit gespart werden.

24.07.20

🚨 Einsatz: Erschöpfte Person 🚨

So schnell kanns geschehen...
Hättet ihr gewusst was zu tun ist? Wer kennt die Notrufnummer der Bergrettung?
#ErsteHilfeKurskannLebenretten 💪

Im Abstieg von einer privaten Bergtour fiel einem unserer Bergretter ein offensichtlich geschwächter Mann auf. Der Wanderer befand sich am frühen Nachmittag im Aufstieg von der Kaserstatt Alm in Richtung Kreuzjoch. Nach einigen Minuten des weiteren Abstieges kehrt dieser Bergretter Aufgrund eines "komischen Gefühls" dann doch nochmal um und steigt wieder zu dem Mann auf welcher bereits am Rand des Steiges sitzt. Der Wanderer war allein unterwegs und mittlerweile zu schwach sich auf den eigenen Füßen zu halten. Nach dem Eingang des Notrufes unseres Kollegen welcher inzwischen mit der Erstversorgen begann, konnten wir den erschöpften Mann ins Tal bringen und dort einem Arzt zur weiteren Versorgung übergeben.
... See MoreSee Less

🚨 Einsatz: Erschöpfte Person 🚨

So schnell kanns geschehen... 
Hättet ihr gewusst was zu tun ist? Wer kennt die Notrufnummer der Bergrettung? 
#ErsteHilfeKurskannLebenretten 💪 

Im Abstieg von einer privaten Bergtour fiel einem unserer Bergretter ein offensichtlich geschwächter Mann auf. Der Wanderer befand sich am frühen Nachmittag im Aufstieg von der Kaserstatt Alm in Richtung Kreuzjoch. Nach einigen Minuten des weiteren Abstieges kehrt dieser Bergretter Aufgrund eines komischen Gefühls dann doch nochmal um und steigt wieder zu dem Mann auf welcher bereits am Rand des Steiges sitzt. Der Wanderer war allein unterwegs und mittlerweile zu schwach sich auf den eigenen Füßen zu halten. Nach dem Eingang des Notrufes unseres Kollegen welcher inzwischen mit der Erstversorgen begann, konnten wir den erschöpften Mann ins Tal bringen und dort einem Arzt zur weiteren Versorgung übergeben.
Load more

Menschen in Not zu Helfen ist dir ein besonderes Anliegen?

Berge sind deine Leidenschaft?

Stubaital dein Zuhause oder Arbeitsplatz?

Melde dich bei uns!